Wenn das allgemeine Wohlbefinden schwächest und der Körper an Leistung verliert liegt es meistens am gesenkten Stoffwechsel. Das „Herunterfahren“ des Stoffwechsels, oder auch Metabolismus genannt, folgt meist einer grundlegenden Änderung im Leben. Dann folgen Fragen wie: „Mit welchen Mitteln kann ich meinen Stoffwechsel anregen?“

Da der Stoffwechsel bei Menschen sehr viel schneller auf Veränderungen reagiert als das Verhalten und die Gewohnheiten kommt es zu diversen Problemen, wie Gewichtszunahme, Müdigkeit und sogar Depressionen.

Beim planlosen Versuch diese Probleme aus dem Weg zu räumen kommt es meistens zu einer Verstärkung der Probleme und somit zum Motivationsverlust, sowie dem berüchtigten JoJo-Effekt, also einer noch größeren Gewichtszunahme.

Deshalb ist beim Vorhaben den eigenen Stoffwechsel wieder anzukurbeln ein handfester Plan und Disziplin unumgänglich. Dazu bedarf es nicht einmal Sport oder hungern.

Stoffwechsel anregen – Diese 6 Tipps helfen Ihnen beim Abnehmen

Im Folgenden finden Sie 6 Tipps, welche Sie unternehmen sollten um Ihren Stoffwechsel anzukurbeln. Diese 6 Schritte sind so gewählt, dass diese keine gravierenden Eingriffe in Ihr Leben vornehmen. Sie müssen weder hungern noch regelmäßig Sport treiben. Wenn Sie diese 6 Tipps befolgen wird sich Ihr Stoffwechsel, Ihre Gesundheit, Ihr Gewicht und Ihr Wohlbefinden in die gewünschte Richtung entwickeln. Dei Schritte sind von unten nach oben nach ihrer Wichtigkeit sortiert. Vorab sei gesagt, dass diese 6 Tipps auf natürliche Art und Weise den Stoffewchsel ankurbeln. Daneben gibt es auch zahlreiche Möglichkeiten den Stoffwechsel mit Nahreungsergänzungsmitteln und Supplements anzuregen. Dazu jedoch mehr unter: Nahrungsergänzung

Tipp 1 – Ernährung umstellen

Die Ernährung  und somit die Wahl der richtigen Lebensmittel ist der wichtigste Faktor beim Anregen des Stoffwechsels. Dabei geht es bei der Ernährungsumstellung nicht darum auf irgendetwas zu verzichten. Es sollte lediglich die eigene Gewohnheit der Ernährung überdacht und die Schwerpunkte verlagert werden. Auch diejenigen von uns, die denken, dass sie sich gesund ernähren sollten ihren Standpunkt wechseln und die Lebensmittel sowie Speisen noch einmal analysieren, denn die meisten von uns essen immer noch zu viele Kohlenhydrate.

Jeder von uns kennt sicherlich die berühmte Lebensmittelpyramide. Ein Blick genügt um zu verstehen wie unser tägliches Essen aussehen sollte. Leider halten sich nur die wenigsten von uns an diese Pyramide. Das bedeutet nicht gleich, dass wir ständig nur an rohem Gemüse herumkauen sollten um den Stoffwechsel anzuregen und auf die leckeren Sachen verzichten müssen. Jedoch ist die Wahl der richtigen Lebensmittel essenziell und sollte tag für tag bewusst eingehalten werden.

Dabei spielt die aufgenommene Mende und die darin enthaltene Energie eine große Rolle. Nehmen wir zu viele ungesunde Kalorien auf, so lagert es der Körper als Fett ab. Das führt zu einer Gewichtszunahme. Wenn wir jedoch zu wenig essen, so schaltet unser Körper in den Hunger-Modus und fährt den Stoffwechsel noch weiter nach unten. Das kennt jeder, der schon einmal eine Diät gemacht hat. Nach dieser Hungerphase steigt der Energie-Bedarf, den der Körper nicht verarbeiten kann und als Fett ablagert.
Resultat: Der JoJo-Effekt tritt auf.
Deshalb gilt allgemein: „Diäten machen keinen Spass – Hungern verboten!“

Um zeigen zu können, wie diese auf einander abgestimmten Gerichte zum Stoffwechsel anregen aussehen sollten stellen wir ihnen einen kostenlosen Download von 10 leckeren und einfachen Rezepte zur Verfügung.

GESUND UND SCHNELL ABNEHMEN
Sichere Dir jetzt Deinen kostenfreien Stoffwechsel E-Mail Kurs und bringe Deinen Körper und Deine Seele  wieder in Form.

 

Tipp 2 – Auf Alkohol verzichten

Beim Stoffwechsel umstellen sollten Sie am besten ganz auf Alkohol verzichten. Der Konsum von Alkohol torpediert in vielen Sichten ihr Vorhaben den Stoffwechsel anzukurbeln und der Gewichtsreduzierung. Zu einem nehmen Sie mit jedem alkoholischen Getränk leere Kalorien auf, zum anderen setzen Sie Ihre Hemmschwelle ab und begeben sich in Gefahr die Diät vorzeitig abzubrechen. Natürlich gibt es besondere Gelegenheiten und somit auch Ausnahmen. Wenn sich der Alkoholgenuss nicht umgehen lässt, dann ist es erlaubt ein oder zwei Gläser trockener weinhaltiger Getränke, wie Sekt, Wein oder Champagner zu genießen.

Tipp 3 – Stress vermeiden

Stress ist die Volkskrankheit #1. Daher liegt es auf der Hand, dass Stresssituationen ohne Ausgleich sich negativ auf den Stoffwechsel auswirken und die Umstellung erschweren. In mehreren Studien wurde Stress als Auslöser für psychische und physische Belastung, wie Depression und Übergewicht nachgewiesen. Daher gilt: Finde eine Beschäftigung, die für den Stressausgleich sorgt. Das können Entspannungsübungen, Joga oder beruhigende Hobbys sein.

Ebenso sorgt gesunder Schlaf für weniger Stress und weniger Stress für gesunden Schlaf. Schlafmangel kann zu verlangsamtem Stoffwechsel führen. Eine zu kurze Nacht steigert die Müdigkeit tagsüber und stört das Tages-Gleichgewicht – Sorgen Sie also für einen konstanten Tagesablauf und ausreichend Nachtruhe.

Tipp 4 – Viel Wasser trinken

Dass unser Körper zum größten Teil aus Wasser besteht ist jedem bekannt. Die Wirkung auf den Stoffwechsel unterschätzen jedoch viele.

Machen Sie Wasser und natürliche Kräutertees zu Ihrem Lieblingsgetränk. Denn diese helfen beim Transport der aufgenommenen Energie und bei der natürlichen Entgiftung des Körpers. Dadurch können eingelagerte Gifte oder Schlacke einfacher aus dem Körper gespült werden. Das wiederum regt den Stoffwechsel an und steigert das Wohlbefinden.

Eine gute Faustformel für die tägliche Wassermenge: Körpergewicht x 3 = optimale Trinkmenge (in ml)

Wenn Sie also 80 kg wiegen sollten Sie ca. 2,4 Liter Wasser trinken. Die Wassermenge können Sie jederzeit überschreite, jedoch nich unterschreiten.

Tipp 5 – Aktiv bleiben

Neben gesundem Essen ist eine ausgewogene Bewegung an der frischen Luft ein gutes Werkzeug um den eigenen Stoffwechsel anzukurbeln. Regelmäßige Bewegungen, wie Laufen, Joggen, Walken oder einfaches Spazierengehen stärkt die Muskulatur und das Herz-Kreislaufsystem. Des Weiteren trägt die körperliche Aktivität zur Steigerung der Lebensfreude und der Motivation bei. Wer seinen Stoffwechsel anregen und dabei noch abnehmen möchte integriert am besten die Aktivitäten in den Alltag. Dabei ist nicht einmal Sport oder das Fitnessstudio gemeint. Nehmen Sie einfach mal die Treppe und nicht den Aufzug – Das wird seine Wirkung nicht verfehlen.

Tipp 6 – Motivation beibehalten

Beim Stoffwechsel anregen ist es wichtig diszipliniert bei der Sache dabei zu bleiben und nicht schon nach wenigen Tagen abzubrechen. Denn die Stoffwechsel-Umstellung ist vom menschlichen Körper, derer Verfassung und dem Gesundheitszustand abhängig. D. h., dass sich die ersten Ergebnisse erst nach 4-7 Tagen zeigen, obwohl Sie alles richtig machen. Lassen Sie sich nicht entmutigen und bleiben Sie dran. Vom täglichen Wiegen raten wir grundsätzlich ab. Regelmäßige Gewichtsüberprüfung ist jedoch unverzichtbar.

Akzeptieren Sie Ihren neuen Körper. Während und nach der Stoffwechsel-Kur sollte Ihr Verstand der Entwicklung folgen können. Nehmen Sie es mental auf, dass Sie jetzt zu den schlanken Menschen gehören möchten. Formulieren Sie Ihre Gedanken über Ihr Gewicht und Ihre Figur stets positiv. Sie werden sehen, dass Sie ganz einfach mit Obst, Gemüse und Bewegung Ihre Gesundheit ankurbel könnnen, auch ohne die Kalorien zu zählen.

Kostenloses Webinar

Selbstvertrauen und Motivation für Deine übergewichtige Seele

Jetzt Termin sichern!

Neben den gesunden Lebensmittel, gesundem Lebensstil und gesunder Einstellung lässt sich der Metabolismus auch mit Tabletten ankurbeln. Im Handel sind zahlreiche Präparate erhältlich, von dennen wir einige im Selbsttest untersucht haben und zahlreiche Erfahrungsberichte verfasst haben. Im Vorfeld ist jedoch zu sagen, dass die Nahrungsergänzungsmittel niemals gesunde Nahrung ersetzen können, sonder nur ergänzend wirken. Die Vorteile liegen klar auf der Hand:

  • Metabolismus ankurbelnde Wirkstoffe erhögen den Grundumsatz
  • Vitamine ergänzen das Obst und lassen sich perfekt in den Alltag integrieren
  • Die Fettverbrennung wird auch ohne Diät oder Fitness beschleunigt

Hinterlasse ein Kommentar